Architekturbüro Thyroff-Krause
Architekturbüro Thyroff-Krause

Bau einer Passivhausreihenzeile, Kaltenkirchen

Reihenhauszeile mit 12 Wohneinheiten in Passivhausstandard

 

Jahr

2014-2016

 

Beschreibung

Bauen und Wohnen der Zukunft

PASSIVHAUS GRUNDWEG IN KALTENKIRCHEN

 

Die Kosten für Energie steigen immer weiter und wir können ihnen nicht Einhalt gebieten.

Einen neuen Weg zeigt das Passivhaus Grundweg auf - ökologisch, komfortabel und modern. Kennzeichen ist eine ausgezeichnet gedämmte Gebäudehülle und energieeffiziente Heiztechnik.

 

Die Reihenhauszeile besticht durch die ruhige und familienfreundliche Lage in unmittelbarer Nähe zu Holstentherme und Freizeitpark, mit AKN-Haltestelle und Supermarkt in 100 m Entfernung.

In drei Bauabschnitten werden 12 Reihenhäuser erstellt. Alle Reihenhäuser werden in Holzständerbauweise, güteüberwacht und vorgefertigt, mit hochwertigen Materialien errichtet.

 

Der Entwurf ist aufgrund der Nord-Südlage des Grundstückes optimal nach Süden ausgerichtet, die Gebäudehülle besteht aus zweischaligem Holzständerwerk mit geneigtem Pultdach.

„Komfortables, energieeffizientes und kostengünstiges Bauen mit allen Sinnen. Hohe Energieeffizienz und ansprechende Architektur lassen sich trefflich miteinander in Einklang bringen“, davon ist die Architektin Iris Thyroff-Krause überzeugt. Zu sehen ist dies auch bei dem jüngsten Projekt des Architekturbüros.                                                                             

Das knapp 150 qm große Reihenhaus verfügt über zwei Etagen mit 4 Wohnräumen sowie ein Studio im Dachgeschoss und eine 20qm große Dachterrasse nach Süden.

Neben der sonnigen Dachterrasse im Dachgeschoss bieten die Hauseinheiten nach Süden ausgerichtete Gärten. Für jede Wohneinheit ist ein Stellplatz vorgesehen.

Bei frühzeitiger Planung ist auch ein Keller möglich.

Im EG befindet sich ein großzügiger Wohn- und Essbereich mit einer offenen Küche. Große Fenstertüren sorgen dafür, dass die Außenflächen mit der umlaufenden Terrasse zu einem Teil des Wohnbereiches werden. Im Obergeschoss sind drei Schlafzimmer, ein Schrankraum für die Eltern und ein komfortables Badezimmer untergebracht. Im gut belichteten Dachgeschoss mit dem Technikraum nach Norden kann ein Studio mit einer großzügigen Dachterrasse nach Süden eingerichtet werden.

Die Fenster der Hauseinheiten sind auf Süd- und Westseite sturzfrei und raumhoch konzipiert. Die großzügigen Öffnungen sorgen für eine helle Atmosphäre und hohe solare Energiegewinne. Im Dachgeschoss vergrößert die großzügige Dachterrasse den Außenbereich der ca. 200 qm großen Grundstücke.

                                              

Der Holzrahmenbau wird in der Halle vorgefertigt und kann innerhalb weniger Tage aufgestellt werden. Die Luftdichtheitsmessung nach Rohbaufertigstellung und Fenstermontage ist Bestandteil der Bauleistung. 

Die Wärmeerzeugung für Heizung und Brauchwasser erfolgt über eine Gas-Brennwert-Therme. Alternativ kann mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe geheizt werden. Eingebracht wird die Heizwärme über die Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung - auch ideal geeignet für Allergiker - sowie über eine (unterstützende/teilflächige) Fußbodenheizung.

Inzwischen ist es wirtschaftlicher, erzeugten Strom mit der gebäudeintegrierten Fotovoltaikanlage an erster Stelle selbst zu verbrauchen, der Rest wird eingespeist. Dies macht unabhängiger von Strompreissteigerungen der Energieversorger.

Jedes Haus ist daher mit einer Fotovoltaikanlage ausgestattet zur unabhängigen Stromerzeugung.

Die Passivhäuser erfüllen mindestens den KfW-Effizienzhaus 55 oder den KfW-Effizienzhaus 40 Standard. Das bedeutet, sie dürfen den Jahres-Primärenergiebedarf von 55 % bzw. 40% der errechneten Werte unter dem heute vorgeschriebenen Neubaustandard nach EnEV nicht überschreiten.

 

KfW-Fördermittel mit Tilgungszuschuss aus dem Programm Energieeffizient Bauen (153) sowie das Wohnungseigentumsprogramm (124) können dafür in Anspruch genommen werden.

 

Beim Kauf fällt keine Maklercourtage an.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

 

ARCHITEKTURBÜRO

THYROFF-KRAUSE

Kieler Str.41, 24568 Kaltenkirchen, Tel. tyk-architekten@versanet.de

 

Weitere Bilder zu diesem Projekt:

Aktuelles

Passivreihenhaus in Kaltenkirchen

In der Reihenhauszeile des Architekturbüros Thyroff-Krause ist die Energiewende bereits Realität: Etwa 90 Prozent der Heizwärme werden gegenüber herkömmlichen Gebäuden eingespart – und das bei deutlich erhöhtem Komfort. 

 

„Komfortables, energieeffizientes und kostengünstiges Bauen mit allen Sinnen. Hohe Energieeffizienz und ansprechende Architektur lassen sich trefflich miteinander in Einklang bringen“, davon ist die Architektin Iris Thyroff-Krause  überzeugt.  Die Häuser in Holzständerbauweise mit sehr geringen Nebenkosen sind ökologisch und ökonomisch zugleich.                                 

 

Sie haben Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Telefon

+49 4191 8 04 12 69

 

E-Mail

info@tyk-architekten.de

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Architekturbüro Thyroff-Krause